Hilmar Poganatz

Autor und Reporter, Chefredakteur und Trainer

…weiß, wie man Geschichten so erzählt, dass sie im Kopf bleiben.
Von der Themenfindung und Konzeption bis zur Umsetzung.

  • Gründer
  • Storyteller
  • Texte in Brand eins, ZEIT, GEO u.v.a.
  • Axel Springer Akademie
  • „Zukunft Jetzt“, Chefredakteur (Auflage zwei Mio.)

Tel.: +49 179 22 69 900
Mail:
poganatz@blockfrei.net
Web:  www.poganatz.com

zur Werkschau

Ich biete:

Selbstsicheres Auftreten und eine kreative Herangehensweise, um gemeinsam zu unerwartet guten Lösungen zu kommen.

  • Texte mit Zug und Sog
  • Viel Erfahrung im Content Marketing
  • Konzeption, Redaktion, Chefredaktion
  • Großes Autorennetzwerk
  • Exzellente Kenntnisse in Englisch und Spanisch
  • Passgenaue Schreibseminare
  • Top-Level-Ghostwriting

Inhalt zählt!

Drei Fragen an Hilmar Poganatz

Wie bist du Journalist geworden?

Ich war 15 und spielte in einer ziemlich schlechten Handballmannschaft. Wir brauchten neue Spieler, da sprach ich die Lokalredakteurin an. Sie hatte den wunderbar westfälischen Namen Heide Rethschulte. Als ich sie fragte, ob sie nicht mal einen Artikel bringen könnte über uns, antwortete sie, den sollte ich mal schön selbst schreiben – und so fing es an. Bald darauf schrieb ich über die dritte Damenmannschaft, dann die zweite, und schließlich über die erste Mannschaft, die immerhin 2. Bundesliga spielte. Auch die Fotos schoss ich selbst, sonst lohnte das Zeilengeld nicht. So wurde ich fester freier Mitarbeiter der Westfälischen Nachrichten – und durfte später natürlich auch mal über Kultur berichten. Heide sei Dank. Sie hat damals einem schlecht gekleideten Teenager etwas zugetraut und ihm eine Chance gegeben. Ohne sie würde ich heute hier nicht sitzen.

Welche sind heute deine Themenfelder?

Ich habe in der Wirtschaftsredaktion der WELT gearbeitet, und in der Reiseredaktion der WELT am SONNTAG. Wirtschaft und Reise gehören also zu meinen Kernthemen, insgesamt bin ich allerdings ein klassischer Generalist, der sich in viele Themen gut einarbeiten kann. So habe ich jahrelang ein Magazin für den Sound-Spezialisten Sennheiser betreut, und schreibe für das MEDIUM-MAGAZIN zu Themen rund um Storytelling.

Was bedeutet blockfrei für dich?

blockfrei ist ein Stück weit mein Baby, ich habe das Büro ja 2002 mitgegründet. Für mich ist es der ideale Arbeitsort für jede Art von Projekt. Mitten in Berlin sitze ich unter hohen Stuckdecken und treffe immer wieder neue, inspirierende Kollegen, mit denen ich häufig auch zusammenarbeite. Wir tauschen uns aus, schieben uns Aufträge rüber oder beauftragen uns gegenseitig, und treffen uns zum Weihnachtspizzaessen bei mir zuhause. Über die Jahre waren insgesamt rund 50 Kollegen bei blockfrei, einige von ihnen echte Freunde. Das bedeutet mir eine Menge – und beflügelt meine Arbeit.

Und sonst so…?

Was treibt eine Erzählung an, welche geheime Struktur verbirgt sich hinter erfolgreichen Inhalten? Solche Fragen beschäftigen Hilmar Poganatz nicht nur, wenn er selbst schreibt oder schreiben lässt, sondern auch als Trainer an Journalistenschulen. Zuletzt schrieb er im MediumMagazin über „Storytelling nach Relotius“.

Zwei Millionen Leser und Leserinnen bekommen vierteljährlich „Zukunft Jetzt“, das Magazin der Gesetzlichen Rentenversicherung. Kein Heft für alte Leute, sondern eins für alle, die angestellt sind. Mit Themen von „Die Zukunft der Arbeit“ über „Gleichberechtigung strengt an“ bis „Gemüse ist geil“.